Nymphenblut

Nymphenblut – Die Gefolgschaft

 

Nominiert für den Indie-Autor-Preis 2015

 

Im Untergrund von Paris, verborgen vor den Augen der Menschen, lebt eine verschworene Gesellschaft von Vampiren. Hunderte schlafen in der Sicherheit der Katakomben in ihren Särgen, während eine auserlesene Gruppe, die Evocati, an der Oberfläche auf die Jagd nach Blut geht. Ihr Anführer und Fürst ist der angesehene und charismatische Lucien, der Älteste und Stärkste der Gruppe.

 

Der junge Vampir Adam wird neu bei den Evocati aufgenommen. Schon lange ist er in Luciens schöne Gefährtin Rufina verliebt. Um jeden Preis will er sie für sich gewinnen und Luciens Herrschaft ein Ende bereiten. Doch Adams Pläne zerschlagen sich, als nach einer nächtlichen Jagd sein menschliches Opfer, eine junge Frau, aus den Katakomben fliehen kann. Lucien befiehlt Adam, das Opfer so schnell wie möglich zu finden und zurückzubringen – vorgeblich, um das Geheimnis ihrer unterirdischen Gemeinschaft zu bewahren, doch in Wahrheit verfolgt Lucien ganz andere Pläne.

 

Auf der Suche nach dem entflohenen Opfer erkennt Adam, dass die Dinge nicht so sind, wie er glaubte – und hinterfragt schließlich nicht nur seine eigenen Motive, sondern seine gesamte Existenz.

 

Erhältlich bei Amazon und überall, wo es gute Bücher gibt.

Leserstimmen

 

"Wow, was für ein Debüt! Dieser Roman ist sehr düster, grausam und nahe am ursprünglichen Vampir Mythos angelegt, sodass man ihn fast für einen Klassiker halten könnte. [...] Als ich beim Schluss angekommen war, wollte ich nicht, dass es schon zu Ende ist. Das passiert mir selten. Ich kann dieses Buch all jenen empfehlen, die eine Pause von der gängigen Vampir-Erotik brauchen und es düster mögen."

(Asbeah, Lovelybooks)

 

"Ich bin normalerweise kein Leser des Vampir-Genres, aber dieser Roman hat mir wirklich gefallen, was vor allem am Haupt-Charakter Lucien liegt. Er hat eine Aura, der man sich schwerlich entziehen kann; auch wenn man weiß, daß er eigentlich ein Scheusal ist, mag man ihn auf merkwürdige Weise."

(Alexander, Goodreads)

 

"Die Vampire sind sehr authentisch gezeichnet. Sie sind genau so, wie Vampire sein sollten: blutdürstig und ziemlich skrupellos. Das Buch wird nicht von Romantik dominiert, hier stehen Konflikte zwischen den Charakteren im Vordergrund. [...] Dank des flüssigen Schreibstils fliegen die Seiten nur so dahin. Die Autorin versteht es gekonnt, den Leser an die Erzählung zu fesseln. Wer ein kurzes, aufregendes Vampirbuch mit starken Charakteren lesen möchte, ist mit diesem Roman wirklich gut beraten. Vampirfans kommen hier garantiert auf ihre Kosten!"

(Lady Moonlights Bücherecke )